Churchnight powered by:

ChurchNight ist ein Modellprojekt der Evangelischen Kirche in Deutschland und eine Kampagne des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg

ChurchNight von Kornwestheim bis Argentinien

 

 

Kreativ, vielfältig, bunt: An 800 Orten in ganz Deutschland und weltweit wurde der Reformationstag gefeiert

--Die komplette Pressemeldung gibt es hier als pdf zum Download--

STUTTGART. Rund 100.000 Besucher haben gestern Abend bei einer ChurchNight den Reformationstag gefeiert. ChurchNight setzt damit eine abwechslungsreiche und fröhliche Alternative zu Halloween.

„Wenn ich an meine Jugend denke, dann bin ich bisschen neidisch, dass ich die ChurchNight damals nicht erleben konnte – sie gab es einfach noch nicht“, sagt Frank O. July, Landesbischof der Württembergischen Landeskirche in einer Videobotschaft an alle Teilnehmer der Aktion. Den Grundgedanken der Reformation, nämlich das Leben aus der christlichen Freiheit, zu teilen, sei das Zentrale bei der Feier des Reformationstages – an allen Orten weltweit, so July weiter.

In Kornwestheim (Baden-Württemberg) beispielsweise besuchten rund 100 Jugendliche und junge Erwachsene die ChurchNight. Nach einem Jugendgottesdienst und verschiedenen Aktionen am Lagerfeuer gab es ein Konzert der Band „Deine Ludder“. Die Band um den Ludwigsburger Bezirksjugendpfarrer Martin Ergenzinger vertont die Lieder des Reformators Martin Luther: mit E-Gitarren und Schlagzeug. Lässig und unkonventionell, was bei den Besuchern gut ankam: „Super gut, da kann man gut feiern,  gerade an diesem Abend“, so Simon, ein 20jähriger Besucher der dortigen ChurchNight.

Bei der ChurchNight in Esslingen war ein ganzes Stadtviertel auf den Beinen. Am Laternenumzug beteiligten sich mehrere Hundert Kinder mit ihren Familien, die die stimmungsvolle Atmosphäre genossen und gespannt der Andacht lauschten. Franzi Töpler, Projetreferentin für ChurchNight im EJW, berichtet: „Das Team in Esslingen stellt Jahr für Jahr eine großartige Veranstaltung auf die Beine, die Menschen aus ganz Esslingen anzieht. Eine tolle Alternative zu Halloween.“

 

 

Reformation feiern - weltweit

Der Schwerpunkt der Veranstaltungen lag in Baden-Württemberg, aber ChurchNights wurden in ganz Deutschland und sogar weltweit gefeiert. Rostock, Herne, Leipzig, Tulln in Österreich, Windhoek in Namibia und Bodonci in Slovenien sind nur einige der vielen Orte, an denen die Nacht zum Tage gemacht wurde. Auch in San Carlos de Bariloche in Argentinien feierten evangelische Christen den Reformationstag mit einer ChurchNight. Micha Schradi, Jugendreferent im Evangelischen Jugendwerk in Württemberg, war mit fünf jungen Menschen vor Ort: „Für uns war die Vielfalt der Menschen, die aus ganz unterschiedlichen sozialen Hintergründen beisammen waren, sehr beeindruckend. Wir haben sicher nicht alle Worte verstanden, aber angekommen ist, dass wir Protestanten weltweit zusammen gehören.“

Ostercamp YMCA Jos/ Nigeria
Foto: Stefan Hoffmann

 

 

Spendenprojekt Nigeria: Perspektiven im eigenen Land vermitteln

Offizielles Spendenprojekt der ChurchNight-Kampagne ist in diesem Jahr die YMCA-Jugendarbeit im Norden Nigerias. Mit vielfältigen Veranstaltungen und Aktionen verfolgen die YMCA in der Region ein Ziel: Das Selbst- und Gottvertrauen der jungen Menschen zu stärken und zu fördern. Bei Sport- und Tanzangeboten, Workshops und Seminaren sowie Bibelgruppen und Feriencamps werden außerdem Barrieren abgebaut – zwischen Christen und Muslimen, zwischen verschiedenen Kirchen und Ethnien, die in Nigeria im ganzen Land präsent sind. Nur so können die jungen Menschen ein tragfähiges Fundament für ihren Glauben und ihr Leben entwickelt, das auch in Krisen trägt.

Denn von Krisen wird Nigeria immer wieder geschüttelt: Die islamistische Terrorgruppe Boko Haram verbreitet Angst und Schrecken in der Region. Das Land leidet unter der Korruption und der wirtschaftlichen Schieflage. Viele Jugendliche fliehen vor diesen Konflikten und machen sich unter schwierigsten Bedingungen auf den Weg nach Europa. Die YMCA- Jugendarbeit vermittelt Perspektiven für ein gelungenes Leben in Nigeria, indem sie Jugendliche in verschiedenen Lebensbereichen stärkt, motiviert und befähigt. Ein gesundes Selbst- und Gottvertrauen sind dafür eine gute Basis - so wird dem Anlass zur Flucht sinnvoll entgegengewirkt.

 

 

freigelegt, 03-2015, Tape auf Wellpappe
Robby Höschele

„Dein Bild…“: Kunstprojekt eröffnet neue Blickwinkel

Sieben junge Künstler – davon einer aus dem YMCA in Nordnigeria – haben im Rahmen des ChurchNight-Jahresthemas ihre Bilder vom Glauben gemalt. Entstanden ist dabei eine spannende Bilderserie, die im Rahmen der ChurchNights Verwendung findet. So wurden an einzelnen Orten Ausstellungen, Kunstprojekte und Aktionen organisiert. ChurchNight-Besucher hatten die Möglichkeit, die Bilder im Postkartenformat mit nach Hause zu nehmen und ihre eigenen Bilder vom Glauben zu malen. Auch in den Predigten, Impulsen und Theaterszenen wurde das Thema „Dein Bild…“ aufgegriffen.

 

 

 

 

 

ChurchNight im Netz

 

 

In Leinfelden-Echterdingen und an weiteren Orten in Württemberg begleitete UP TV, der Jugendkanal des Evangelischen Medienhauses in Stuttgart, die ChurchNight. Daraus entsteht eine Sendung, die am 01.11.15 um 18:00 Uhr auf www.upTV.me veröffentlicht wird. Ergänzt wird die Sendung durch Berichte von ChurchNights in ganz Deutschland und darüber hinaus. Ausserdem wir die Sendung ab 2. November auf dem landesweiten Kabelfernsehsender „bw-family.tv“ zu sehen sein.

Mit Musik, Interviews und Liveschaltungen ging die ChurchNight sogar im Radio live auf Sendung. Das ChurchNight-Radio entstand als Kooperation zwischen dem Evangelischen Jugendwerk in Göppingen und radiofips, dem Göppinger Lokalradio, und wurde von 16:00 bis 22:00 über Internet, Kabel und UKW gesendet. „Sogar in Namibia wurde das ChurchNight-Radio gehört und wir konnten eine spontane Liveschaltung dorthin organisieren“, so Thomas Vollmer, Mitarbeiter von radiofips. 

Schnellnavigation

 

 

Historie der ChurchNight-Kampagne

  • 2006: ChurchNight startet mit rund 200 Veranstaltungen und etwa 20.000 Teilnehmenden in Württemberg.
  • 2007: ChurchNight zieht Kreise: 300 Veranstaltungen mit mehr als 30.000 Teilnehmenden finden nicht nur in Württemberg, sondern auch in Thüringen und Sachsen-Anhalt statt.
  • 2008: Mehr als 650 Veranstaltungen mit 80.000 Teilnehmenden in ganz Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz.
  • 2009: Die ChurchNight-Kampagne setzt sich thematische Schwerpunkte, die sich an den Themen der EKD-Lutherdekade orientieren. 2009 heißt es: „KeinAngstHase“.
  • 2010: Über 100.000 Teilnehmende feiern an mehr als 1.000 Orten in Deutschland und darüber hinaus.
  • 2011: ChurchNight gewinnt mit dem Comic-Clip „Die Entdeckung deines Lebens“ den Bibelpreis der Ev. Landeskirche in Württemberg.
  • 2012: Zum Jahresthema "Deine Stimme. Musik in Gottes Ohr" passend entsteht eine CD mit alten - nun neu vertonten - Kirchenliedern. 13 junge Band beteiligen sich an diesem Projekt.
  • 2013: Bereits zum dritten Mal überträgt das Kirchenfernsehen "ChurchNight live" - etwa 3000 Zuschauer verfolgen die Sendung im Internet.
  • 2014: Zahlreiche Politiker unterstützen das Jahresthema "Mitmischen - mit mission" durch ihre Statements. Auf dem Jugendsender up.tv überträgt das Kirchenfernsehen live die ChurchNight aus Göppingen. 

 

 

Pressekontakt

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg (EJW)

Friederike Auracher
Projektleitung ChurchNight
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart

 

HIER: Pressemeldung vom 01.11.2015 zum Download als pdf!

 

 HIER: Pressemeldung vom 20.10.2015 (Kurzversion) zum Download als pdf

HIER: Pressemldung vom 20.10.2015 (ausführliche Version) zum Download als pdf