Churchnight powered by:

ChurchNight ist ein Modellprojekt der Evangelischen Kirche in Deutschland und eine Kampagne des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg

10 Formate für eure ChurchNight:

Ihr möchtet den Reformationstag feiern und sucht nach guten Ideen?

Friederike Auracher und Franzi Töpler

Dann nutzt die Chancen der bundesweiten ChurchNight-Kampagne. Wir feiern seit 2006 den Geburtstag der evangelischen Kirche sehr kreativ und mit dem Blick nach Vorn. Und das an vielen Orten in Deutschland und darüber hinaus. Jedes Jahr stellen wir ein „reformatorisches“ Thema in den Mittelpunkt. Dazu entwickeln wir Ideen und Aktionen.

Macht mit! Jede Kirchengemeinde, jede Jugendgruppe, jeder Verband kann sich einklinken und selbst eine ChurchNight veranstalten. Dabei sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wir haben viele Ideen. Und ihr sicherlich auch.

Auf den Unterseiten in dieser Rubrik stellen wir euch zehn Formate vor. Alle wurden erfolgreich durchgeführt, sind umfassend dokumentiert und absolut empfehlenswert.

Überzeugt? Dann werdet Veranstalter und meldet euch an. Mit der Registrierung bekommt ihr auch Zugang zu den über 300 Ideen im Ideenpool für eure ChurchNight!

 

Alle zehn Formate werden auch in unserer ChurchNight- Infobroschüre vorgestellt. Die Infobroschüre ist kostenlos und kann im ChurchNight- Büro bestellt werden oder hier als pdf angeschaut werden! 

 

 

am Beispiel der ChurchNight in Ludwigshafen

für Konfis und Jugendliche

In der Protestantischen Jugendkirche Ludwigshafen feiern junge Menschen den 31. Oktober in einem Jugendgottesdienst mit viel Musik, thematischen Impulsen und kreativen Beiträgen wie Tanz, Theater oder Film. Im Anschluss gibt es gutes Essen in der Lutherlounge und Workshops, die das ChurchNight-Thema aufgreifen. Die Kirche selbst ist innen und außen beleuchtet und strahlt in die Nacht hinein. Auf dem Vorplatz brennen Schwedenfeuer und manchmal tritt ein Feuerkünstler auf. Und nicht nur das: Bereits nachmittags gibt es in der Innenstadt Aktionen, die auf den Reformationstag aufmerksam machen und zur ChurchNight einladen.

am Beispiel der ChurchNight in Neuenstein

für Konfis und Jugendliche

In Neuenstein startet die ChurchNight abends mit dem Konzert einer angesagten christlichen Band im Gemeindehaus. Die gute Musik lockt viele Besucher an, die abends auf der Straße unterwegs sind. Sie schauen rein und bleiben da. Nach dem Konzert geht es in der Kirche weiter mit einem Jugo. Mit dabei ist auch die Band. Sie begleitet die Lieder, die im Gottesdienst gesungen werden, und lässt sich gerne zu ihrem Leben und Glauben interviewen. Vor der Kirche gibt es deftiges Chilli zum Sattwerden oder leckere Lutherburger. Und nicht zu vergessen: Die ChurchNight in Neuenstein wurde auch schon in enger Zusammenarbeit mit der kommunalen Jugendarbeit vorbereitet. Davon eiprofitierten beide Seiten.

Weiteres Material zur ChurchNight in Neuenstein zum Thema Vorbilder:

am Beispiel der ChurchNight in Mühlhausen

für Schülerinnen und Schüler

Am Ev. Schulzentrum in Mühlhausen gestalten 65 Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrerinnen, Lehrern und Mitarbeitenden aus der Kirchengemeinde und der ev. Jugendarbeit eine ChurchNight. Zwei Tage haben sie dafür Zeit. Die Vorbereitung lebt von den Ideen und dem Engagement der Schülerinnen und Schüler, die in verschiedenen Workshops ihre Ideen zum Thema zusammentragen und aufeinander abstimmen: Inhalt, Theater, Tanz, Musik, Dekoration, Werbung, Technik, Verpfl egung. Sie machen dabei die Erfahrung: Es macht Spaß gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen und es stärkt unsere Gemeinschaft. Der Gottesdienst findet abends in der Kirche statt. Unter den 250 Besucherinnen und Besuchern sind auch viele Eltern, die durch ihre Kinder erstmals wieder eine Kirche betreten.

am Beispiel der ChurchNight in Metzingen

für Kinder und Familien

200 Kinder und ihre Eltern besuchen jedes Jahr die ChurchNight for kids in Metzingen. Sie erleben zum Auftakt einen fröhlichen Gottesdienst mit viel Musik, Anspielen, Akrobatik und einem geistlichen Impuls in der Kirche. Danach sind die Kinder in einer Spielstraße mit 20 verschiedenen Stationen unterwegs oder essen HotDogs, Schokokussbrötchen oder Waffeln. Die Eltern genießen in dieser Zeit Espresso und Fingerfood in der liebevoll dekorierten Coffee Lounge. Zum Abschluss sind alle noch einmal in der Kirche. Vorbereitet wird die ChurchNight von Mitarbeitenden der evangelischen Kirchengemeinde, des CVJM und der Pfadfinder.

Weiteres Material zur ChurchNight for Kids in Metzingen:

am Beispiel der ChurchNight in Dresden

für Kinder und Familien

Bei der Kinderkirchennacht in Dresden gehen Kinder auf Spurensuche und erleben dabei spielerisch, welche Auswirkungen die Reformation bis heute auf unseren Alltag hat. Die Zeitreise in das Land der Reformation beginnt nach dem gemeinsamen Abendessen. An verschiedenen Stationen lernen die Kinder Martin Luther und andere Zeitgenossen kennen, die in historischen Kostümen und an mittelalterlichen Plätzen auftreten. Nach der Nachtwanderung zum Luther-Denkmal verkriechen sich die Kinder in ihre Schlafsäcke auf der Kirchenempore. Am nächsten Morgen feiern sie mit ihren Eltern und Geschwistern einen Familiengottesdienst, in dem auch Elemente der Kinderkirchennacht vorkommen. Die Kinder behalten diese ChurchNight in guter Erinnerung.

Weiteres Material zur ChurchNight in Dresden zum Thema "Auf den Spuren von Luther":

am Beispiel der ChurchNight in Nürnberg

für Kinder und Familien

Man muss nicht immer schnorren. Es macht auch Spaß andere zu beschenken. Deshalb backen die Kinder bei dieser ChurchNight Reformationsbrötchen und verzieren diese mit bunten Fähnchen, auf denen kurze Infos zur Reformation stehen. Während die Brötchen im Ofen sind, gibt es Spiele und Impulse zu Martin Luther und der Reformation. Dann geht’s los. Die Kinder verteilen als Martin Luther und Katharina von Bora verkleidet ihre Brötchen an den Haustüren im Stadtteil. Diese Aktion hinterlässt positive Spuren in der Nachbarschaft. Und die Kinder selbst erleben einen tollen Abend. Zum Abschluss gibt es viel zu erzählen und eine leckere Kürbissuppe.

Weiteres Material zur ChurchNight in Nürnberg zum Thema Süßes statt Saures:

am Beispiel der ChurchNight in Heilbronn

für alle

Im Reformationsgarten können junge und ältere Besucher Martin Luther und die Zeit der Reformation hautnah erleben. An verschiedenen Stationen in der Kirche, im Gemeindehaus, auf dem Kirchplatz und im Kirchgarten werden Einblicke in das Leben und Wirken Martin Luthers gegeben. Durch kurze Anspiele, Erzählungen, Aktionen, aber auch Filmszenen, Musik und Hörspiele werden die Besucher in die Welt des Reformators hineingenommen. Ein „Reiseführer“ im historischen Kostüm begleitet die Gruppen durch den Reformationsgarten und erläutert die einzelnen Stationen. Ein eindrucksvolles Projekt, das sich lohnt. Rund 400 Menschen besuchten den Reformationsgarten, der fünf Tage lang geöffnet war.

Weiteres Material zur ChurchNight in Heilbronn zum Thema Reformationsgarten:

am Beispiel der ChurchNight in Stuttgart-Zuffenhausen

für alle

In Städten und größeren Orten lohnt es sich, den öffentlichen Raum zu nutzen, um Menschen auf den Reformationstag aufmerksam zu machen. Kostet nicht viel Aufwand, hat aber eine große Wirkung. Denn Menschen werden aufmerksam, bleiben stehen, stellen Fragen. In Stuttgart-Zuffenhausen setzte ein Graffiti-Künstler mitten auf der Straße die Themen sola gratia, sola scriptura, sola fi de, solus Christus künstlerisch um. Wer keinen Sprayer kennt, kann andere Künstler einladen, Bilder, Collagen, Plastiken oder andere Werke zu erstellen. Wenn es dann noch eine Lutherwurst und einen warmen Thesentrunk gibt, bleiben die Leute sicherlich gerne da.

Weiteres Material zur ChurchNight in Zuffenhausen zum Thema Graffiti-Künstler:

am Beispiel der ChurchNight in Manching & Ingolstadt

 für alle

Feel it: Kirche mit allen Sinnen erleben – hier ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei. Wer es lieber ruhig und meditativ mag, ist in der „stillen“ Kirche richtig: mit Sitzsäcken im Altarraum, bunter Beleuchtung und an die Decke projizierten Gedanken und Bibelversen. In der „Kreativ“-Kirche arbeitet man gemeinsam an einem überdimensionalen Fensterbild und die dritte Kirche wird zum Erlebnisraum mit Musik und Tanz, einer Kirchturmführung und einem Lichterlabyrinth. Alle 15 Minuten können die Besucher mit dem Kirchen-Shuttle zwischen den Kirchen wechseln. Zum Abschluss wird ein gemeinsamer Gottesdienst gefeiert.

Weiteres Material zur Post it-Aktion in Manching:

am Beispiel der ChurchNight in Weil im Schönbuch- Breitenstein

für alle

Mittelalterliche Kostüme, Fackeln, Pferde und Schafe, Feuerspucker, Thüringer vom Grill – so präsentiert sich die ChurchNight als mittelalterliches Fest für Jung und Alt. Der Abend beginnt mit einem familienfreundlichen Gottesdienst in der Kirche. Anschließend geht es weiter auf dem Kirchplatz beim mittelalterlichen Treiben:
Bogenschießen, Strohsack schlagen, Zöpfe flechten… Außerdem laden verschiedene Schlemmer-Buden zum Verweilen ein. Es gibt Gegrilltes und warme Getränke aus dem Feuerkessel und am späteren Abend dann noch Kino in der Kirche. Eine ChurchNight, die im ganzen Ort wahrgenommen wird und viele  Besucher anzieht.

Weiteres Material zur ChurchNight in Weil im Schönbuch: